Stadtgartenmutti

Stehe ich vom Schreibtisch auf und wechsele vom Berufs- in das, so oft gepriesene, Privatleben – gibt es eigentlich kaum etwas schöneres für mich, als  in unserem Garten und mit meinen Kindern Dinge zu pflanzen, zu hegen, zu basteln, zu pflegen, zu kochen, zu bespielen und einfach zu erleben.

Das man auch mit wenig Zeit aber viel Spaß auf kleinem Raum sehr viel selbst machen kann, darum und um all die anderen großen und kleinen Freuden und Leiden die der Alltag mit Kindern, Familie, Beruf, Haus, Tieren und Garten mit sich bringt, darüber schreib ich hier. In erster Linie um meiner eigenen Amnestie entgegen zu wirken!

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s